Sicherheit im Schatten des Wohlstands

Werner Salzmann

Im Bären Langenthal begrüsste Oberstlt aD Helena Morgenthaler rund 35 Interessierte aus den Reihen des Unteroffiziersvereins, der Stadtschützen und der Offiziersgesellschaft zum Herbstanlass.
Sie stellte den Referenten des heutigen Abends, Herr Nationalrat und Oberst Werner Salzmann, kurz vor und erwähnte, dass sie sich vor vielen Jahren zum ersten Mal bei einer Kontrolle der Mob Platz Akten begegnet sind.

Der amtierende Präsident der nationalrätlichen Sicherheitspolitischen Kommission sprach zum Thema „Sicherheit im Schatten des Wohlstands“ und spannte den Bogen zum anstehenden Investitionsbedarf in die Schweizer Armee der nächsten Jahren. Nicht nur in der Luft, auch am Boden kommen die aktuell einsetzten System im Verlauf des kommenden Jahrzehnts an ihr Lebensende und müssen ersetzt werden.

Salzmann führte aus, dass die Sicherheit in unserem Land die Basis für unsere Freiheit und schlussendlich für unseren Wohlstand darstellt.

Zur Zeit befinden wir uns in einer sicherheitspolitischen Lage, welche angespannter ist als je in den letzten 30 Jahren. Wir bewegen uns im Umfeld von Machtpolitik, Terrorismus, Migration und Naturkatastrophen.

Mit dem aktuellen Zeitplan für ein neues Kampfflugzeug und der Verlängerung der Nutzungsdauer der F/A-18 nimmt die Schweiz bereits heute eine strategische Lücke in Kauf.

Die Luftwaffe mit ihren Fähigkeiten in der Luft als auch vom Boden ist im Gesamtsystem Armee ein unverzichtbarer Teil.
Alternative Optionen wie zum Beispiel der Verzicht auf den Schutz des Luftraumes, Ausbau der Kooperationen oder Kampfhelikopter sind allesamt keine taugliche Alternativen um autonom, neutral und selbstbestimmt Agieren zu können.

Die aktuelle Beschaffung ist kein überzogenes Projekt, der Plan ist bescheiden, erlaubt jedoch auch die nötige Durchhaltefähigkeit sicherstellen zu können. Die Finanzierung kann mit dem Armee-Budget erfolgen und ermöglicht das bald veraltete Material zu ersetzen.

Anschliessend an das Referat konnte die sicherheitspolitische Diskussion beim Apéro und dem Abendessen im kameradschaftlichen Rahmen weitergeführt werden.

Wir wünschen dem baldigen Mitglied des Ständerates viel Diskussionsgeschick und danken herzlich für den Besuch in Langenthal!

Fotogalerie: 

Impressum | Offiziersgesellschaft Langenthal und Umgebung | anmeldenWebdesign by Christoph Kuert